Karava Sauna.
Genau nach Ihren Vorstellungen.

Certificate Certificate Certificate

Wenn Sie eine Sauna ganz nach Ihrem Geschmack wünschen, wählen Sie eine Sauna von Karava. Wir bieten individuelle Lösungen und stellen beispielsweise Saunapaneele und Bänke in Handarbeit aus eigenen, hochwertigen Materialien her.

Wir verwenden in unseren Produkten viele verschiedene Holzarten als solche oder fertigen hieraus wärmebehandelte Veredelungen. Wir sind FSC® (C123987)-zertifiziert. Dies besagt, dass wir auf eine nachhaltige Entwicklung bei der Nutzung von Waldressourcen setzen.

Suchen Sie nach einem kompletten Saunapaket, oder benötigen Sie vielleicht nur Wandpaneele oder Bänke? Bei uns erhalten Sie genau das, was Sie brauchen. Neben der Standardauswahl können Sie auch Produkte nach Ihren eigenen Wünschen und Maßen bestellen. Bei Bedarf helfen wir Ihnen bei der Gestaltung der Produkte oder der Sauna.

  • Individuelle Lösungen
  • Finnische Handarbeit
  • Hochwertige Materialien
  • Umfassende Produktauswahl
  • Schnelle Lieferungen
  • Wettbewerbsfähige Preise

Saunapaket

Wenn Sie eine ganz neue Sauna bauen oder Ihre jetzige Sauna renovieren, erhalten Sie von uns das perfekte Paket. Wir liefern Saunapaneele und Bänke als Gesamtpaket, so dass sie nahtlos zusammenpassen und eine tolle Saunaeinheit bilden.

Bei Bedarf kümmern wir uns auch um den Ofen und die Beleuchtung Ihrer Sauna. Bei der Beleuchtung können beispielsweise die LED-Leuchten und Lichtfasern von Cariitti verwendet werden, die der Sauna ein schönes Ambiente verleihen.

Wie sieht Ihre Sauna aus? Lassen Sie sich inspirieren und entwerfen Sie eine Sauna nach Ihrem Geschmack mit der einfachen 3-D-Gestaltungsanwendung. Wir helfen Ihnen gern bei der Konzeption und Planung.

Erzählen Sie uns, wonach Sie suchen, indem Sie ein Angebot anfordern. Es ist kein Problem, wenn Sie das Formular nicht komplett ausfüllen; wir kontaktieren Sie, um die Dinge gemeinsam zu besprechen.

Saunabänke

Saunabänke sind ein essentieller Teil der Sauna. Es ist wichtig, eine Lösung zu finden, die genau den eigenen Bedürfnissen entspricht. Bei uns erhalten Sie Saunabänke als Meterware oder nach Ihren Maßen angefertigt. Wir fertigen gern auch Sonderprofile an, die Sie selbst oder gemeinsam mit uns entwerfen können.

Die Saunabänke unserer Standardauswahl weisen die Maße 28×120 cm und 28×140 cm auf. Neben Ihrer Breite heben sie sich auch durch ihren Stil von anderen Bänken ab, denn sie werden in Längsrichtung eingebaut und nicht, wie gewöhnlich, quer. Sie können aus vielen verschiedenen Holzarten, Bankformen und Profilen auswählen. Die Bänke können auch gefärbt werden, um ihnen eine persönliche Note zu verleihen. Bei der Färbung der Bänke verwenden wir das Saunawachs von Tikkurila („Tikkurilan Supi Saunavaha“).

Erzählen Sie uns, wonach Sie suchen, indem Sie ein Angebot anfordern. Es ist kein Problem, wenn Sie das Formular nicht komplett ausfüllen; wir kontaktieren Sie, um die Dinge gemeinsam zu besprechen.

Saunapaneele

Mit den Saunapaneelen von Karava erhält Ihre Sauna den von Ihnen gewünschten Stil und das entsprechende Ambiente. Neben der Standardauswahl können wir für Sie auch ein besonderes Sonderprofil anfertigen. Bei Bedarf helfen wir Ihnen bei der Planung. Die Saunapaneele können auch gefärbt werden, wodurch ihnen eine persönliche Note verliehen wird. Bei der Färbung verwenden wir das Saunawachs von Tikkurila.

Die Standardauswahl an Saunapaneelen umfasst die folgenden Paneelenprofile: Kallio, Kallio mit Rillen, STP und Fingerpaneel. Die häufigsten Paneelgrößen sind: 15×70, 15×90 und 15×120. Es sind auch breitere Saunapaneele erhältlich, wie z. B. 15×140 und 17×190. Die Länge können Sie selbst wählen, denn wir haben viele verschiedene Optionen auf Lager. All unsere Paneele für Innenverkleidung sind CE-konform.

Erzählen Sie uns, wonach Sie suchen, indem Sie ein Angebot anfordern. Es ist kein Problem, wenn Sie das Formular nicht komplett ausfüllen; wir kontaktieren Sie, um die Dinge gemeinsam zu besprechen.

Gestaltung einer Sauna

Möchten Sie Ihre Sauna selbst oder gemeinsam mit uns entwerfen? Bei der selbstständigen Gestaltung empfehlen wir die Nutzung unserer 3D-Gestaltungsanwendung. Wenn Sie Hilfe bei der Konzeption und Gestaltung benötigen, stehen wir Ihnen gern telefonisch, per E-Mail oder vor Ort im Showroom von Pirkkala zur Verfügung. Dort können Sie unsere Produkte live erleben und beispielsweise auf verschiedenen Bänken probesitzen.

Auf Wunsch erhalten Sie von uns auch die genauen Entwürfe. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Gestaltungsservice für Saunen.

Gestaltungsanwendung für Saunen

3D-Gestaltungsanwendung

Wir erleichtern die Konzeption einer Sauna dank der von uns entwickelten und leicht zu bedienenden Gestaltungsanwendung. Mit Hilfe der Anwendung können Sie schnell verschiedene Lösungen für Ihre Sauna erforschen. Sie können die Anwendung über einen Browser nutzen oder auf ein Android- oder  Apple- Gerät laden.

Die Anwendung gibt Anregungen und hilft Ihnen dabei, eine Sauna nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Lieferung und Einbau

Wir liefern unsere Produkte nach ganz Finnland und bei Bedarf auch ins Ausland. Unseren schlüsselfertigen Einbauservice bieten wir in der Region Südfinnland an. Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie weitere Informationen.

Die Lieferung umfasst stets die erforderlichen Einbauanleitungen und Arbeitszeichnungen. So können Sie unser Knowhow auch dann nutzen, wenn Sie den Einbau selbst vornehmen oder einen Dienstleister damit beauftragen. Auch die Wartungsanleitungen sind immer im Paket enthalten.

Anleitungen zum Einbau der Sauna

Vorbereitungen

Egal, ob Sie eine neue Sauna bauen oder eine alte renovieren, sollte die Arbeit immer mit Sorgfalt und hochwertigen Materialien verrichtet werden, denn beides verlängert die Haltbarkeit und Lebensdauer der Produkte.

Schützen Sie alle umliegenden Oberflächen mit geeigneten Materialien, beispielsweise den Fliesenboden mit Hartplatten oder Schutzpappe.

Achten Sie besonders auf die Arbeitssicherheit. Für alle Arbeiten der Versorgungstechnik sollte ein Fachmann beauftragt werden. Ungeschützte Stromleitungen müssen geschützt und der Strom von diesen abgeschaltet werden. Die in den Strukturen vorhandenen Stromleitungen, Wasserrohre und Lüftungsrohre sollten in den Strukturen gekennzeichnet werden. So wird das Risiko minimiert, dass Befestigungen (Nägel und Schrauben) diese während des Einbaus versehentlich beschädigen.

Die verwendeten Arbeitsgeräte sollten für den Verwendungszweck geeignet sein. Beim Bau einer Sauna sollten Arbeitsgeräte nicht „getunt“ werden. Richtige Geräte können im Baumarkt erworben oder beim Geräteverleih gemietet werden.

Vom Rahmen bis zur Leiste

Nach den Vorbereitungen beginnt die Arbeit mit der Inspektion des Rahmens, der die Sauna umgibt. Es werden etwaige Feuchtigkeitsschäden, Risse und die Dichtheit der Isolierungen überprüft. Beschädigte Teile werden ausgetauscht oder repariert. Die Geradheit des Rahmens wird mit Hilfe einer Wasserwaage überprüft. Ein spürbar schiefer Rahmen muss begradigt werden. Geringfügige Fehler können später bei der Anbringung der Nagelleiste behoben werden.

Zwischen den Rahmenstrukturen werden die erforderlichen Lüftungsrohre und Stromversorgungen eingebaut. Nach dem Rahmen wird die Dampfsperre installiert. Als Dampfsperre kann je nach Bauart Aluminiumpapier oder aluminiumbeschichteter Dämmstoff verwendet werden. Nähte und Durchführungen werden sorgfältig mit Aluminiumtape abgeklebt.

Anschließend wird die Nagelleiste angebracht, die zugleich als Lüftungsleiste fungiert. Wählen Sie ein Leistenmaterial, das auf die richtigen Abmessungen gehobelt wurde, z. B. 22×48. Überprüfen Sie die Geradheit der Leisten und begradigen Sie diese bei Bedarf mit Hilfe von Keilen. So vermeiden Sie später Ungleichmäßigkeiten in fertigen Oberflächen.

Saunabänke, Ofen & Beleuchtung

Die Wandbefestigungen für Bänke und Ofen müssen vor dem Einbau der Paneele montiert werden. Hierfür eignet sich 21 mm dickes Weichholzsperrholz. Sägen Sie aus dem Sperrholz eine 150 mm breite Latte, die zwischen den Nagelleisten angebracht wird. Vergewissern Sie sich beim Einbau der Sperrholzlatte, dass diese die Luftzirkulation zwischen der Dampfsperre und den Paneelen nicht verhindert.

Der obere Rand der für die Befestigung der Saunabänke verwendeten Sperrholzlatte wird auf der gleichen Höhe wie die obere Oberfläche der Bank angebracht. Die typischen Abmessungen lauten wie folgt: obere Saunabank H=1100 und untere Saunabank H=700, jeweils von der fertigen Bodenoberfläche gemessen. Bitte beachten Sie, dass die Abmessungen auch anders lauten können; überprüfen Sie die Maße daher im Bauplan. Die Befestigung des Saunaofens wird gemäß den Anleitungen des Ofenherstellers montiert.

Heutzutage wird in Saunen häufig faseroptische Beleuchtung verwendet. Die Fasern werden zwischen den Nagelleisten zu den gewünschten Installationsstellen geführt. Installieren Sie die Fasern nicht unter den Leisten, da diese dann beispielsweise beim Nageln beschädigt werden könnten. Vor dem Paneelieren können zwischen den Nagelleisten auch andere technische Elemente entlanggeführt werden (z.B. das Thermostatkabel des Ofens).

Paneelieren

Es empfiehlt sich, vor dem Paneelieren die Bodenflächen zu reinigen. So wird sichergestellt, dass es auf dem Boden keine Unreinheiten oder Abfälle mehr gibt, die den fertigen Boden bei Verwendung eines Arbeitsbocks beschädigen könnten.

Vor Beginn der Arbeit sollte die Befestigungsweise der Paneele durchdacht werden. Die Nagelung von vorne ist stabil, aber in diesem Fall sollten die Nägel sorgfältig in einer Linie gereiht werden, um ein sauberes Endergebnis zu erzielen. Mit einer verborgenen Vernagelung kann leichter ein ordentliches Endergebnis erreicht werden, aber insbesondere bei der Verwendung von breiten Paneelen muss eine ausreichende Befestigung sichergestellt werden, damit die Paneele nicht aufgrund der natürlichen Bewegungen des Holzes gelöst werden, die durch Feuchtigkeitsschwankungen verursacht werden.

Das Paneelieren beginnt an der Decke. Messen Sie die Breite der zu paneelierenden Deckenfläche. Schmälern Sie das erste Paneel so, dass es die gleiche Breite wie das letzte Paneel aufweist. So kann der Fehler verhindert werden, dass das erste Paneel der Decke breit und das letzte Paneel lediglich ein schmaler Streifen ist.

Das Schmälern des ersten Paneels wird von der Spund-Seite (Feder) aus vorgenommen, d.h. die Nut zeigt zum Monteur. Zwischen der Nagelleiste und dem ersten Paneel wird ein mindestens 5 mm großer Spalt gelassen, damit die Deckenpaneele ausreichend Raum für die durch Feuchtigkeitsschwankungen bedingten Dehnungen haben. Überprüfen Sie während der Arbeit die Breite, damit die Paneele ebenmäßig verlaufen und sich nicht verkeilen. Falls die Bemessung abweicht, korrigieren Sie diese gleichmäßig, sprich verwenden Sie das letzte Paneel nicht als Keil.

Das Paneelieren der Wände beginnt mit dem Einbau der Eckleisten. Die Leisten werden auf die Länge der zu paneelierenden Fläche gekürzt und locker an die Nagelleisten befestigt. Das Paneelieren beginnt am oberen Rand. Vom ersten Paneel wird mindestens die Feder abgeschnitten. Überprüfen Sie allerdings die Fläche der gesamten Wand und schmälern Sie ggf. das erste Paneel noch mehr, falls ansonsten das unterste Paneel unter 30 mm breit wäre. Das Befestigen eines schmalen Streifens ist schwierig, was in der fertigen Sauna u.U. sichtbar ist.

Das erste Paneel wird an die Wand mit der Nut nach unten angebracht. Zwischen dem Deckenpaneel und dem Wandpaneel wird ein 3–5 mm großer Luftspalt gelassen. Während der Arbeiten sollten die Breite und die Geradheit der Paneele überprüft werden. Falls Abweichungen auftreten, korrigieren Sie diese gleichmäßig. Das Paneelieren erfolgt gleichzeitig an allen Wänden, indem Sie jeweils „reihum gehen“. So werden Verzahnungen in den Ecken vermieden, d.h. Sie vermeiden, dass die Oberflächenmusterung der Paneele nebeneinanderstehender Wände in den Ecken nicht übereinstimmt.

Fertigstellung

Nach dem Paneelieren werden die Oberflächen mit den gewünschten Leisten fertiggestellt. Die Auswahl an Leisten ist sehr groß. Der Saunaofen wird gemäß Plan und je nach Modell vor oder nach dem Einbau der Saunabänke installiert.

Nach der Endreinigung ist es an der Zeit, den Saunaofen anzuschmeißen und den ersten Aufguss zu genießen!